Rosenkranzfest – 7. Okt.

„Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz“

Gedenktag am 7. Oktober

Dieser Gedenktag stellt eine „merk-würdige“ Gleichung des Glaubens auf:

Inständiges Rosenkranzgebet
+ Fürsprache der Gottesmutter bei Gott

= wunderbarer Sieg in der Seeschlacht bei Lepanto am 7. Okt. 1571

Das Wunder von Lepanto am 7. Oktober 1571

Der 7. Oktober des Jahres 1571:
In der Meerenge von Lepanto (Griechenland) stehen sich 260 osmanische und 211 Schiffe, der durch Papst Pius V. gegründeten Flotte der „Heiligen Liga“, kampfbereit gegenüber. Vorangegangen waren viele militärische Auseinandersetzungen im Mittelmeerraum, unter anderem auch die Belagerung von Malta. Die Seeschlacht dauert fast einen ganzen Tag und bringt der Heiligen Liga den Sieg über die als unbesiegbar geltende Mittelmeerflotte der Osmanen.

Genau zu der Zeit, zu der dies geschah, hatte Papst Pius V. eine Vision: Er unterbrach plötzlich die Arbeit mit einem seiner Gehilfen und ging ans Fenster, wo er zum Himmel schaute und den glücklichen Ausgang der Schlacht verkündete.
Zwei Wochen später kam ein Kurier mit der Siegesmeldung nach Rom.

Aber was hatte das scheinbar Unmögliche möglich gemacht?

Den unerwarteten Sieg über die osmanische Kriegsflotte schreiben die Christen jedoch weniger militärischem Geschick als vielmehr dem Wirken der Gottesmutter und der Kraft des Rosenkranzgebets zu. Insbesondere die Rosenkranz-Bruderschaften hatten in Rom unaufhörlich für den Sieg der christlichen Koalition gebetet. 

Papst Pius V. ordnet deshalb für den ersten Jahrestag das Fest „Maria vom Sieg“ an und fügte aus Dankbarkeit in die Lauretanische Litanei ein: „Du Hilfe der Christen, bitte für uns!“

Nach dem endgültigen Sieg über das schwächelnde Osmanische Reich bei Peterwardein (heutige Ungarn) am 5. August 1716 wird das „Rosenkranzfest“ in demselben Jahr durch Papst Klemens XI. auf die ganze abendländische Kirche ausgedehnt.
Ausgehend von diesem Gedenktag wurde der ganze Monat Oktober zu einem Marienmonat, der in besonderer Weise dem Rosenkranzgebet gewidmet ist.

Die Liturgiereform von 1969 gab dem Gedenktag seinen jetzigen Namen:

„Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz“.

Rosenkranzfest-a

Was inständiges Gebet vermag… – Grafik zum Rosenkranzfest von G. M. Ehlert, 6. Oktober 2019

Einige An-stöße

Was trauen wir dem inständigen Gebet (des Rosenkranzes) zu?

  • Gebete erreichen Gottes Herz. Wir dürfen sicher sein, dass es keine überflüssigen, unnützen Gebete gibt; keines geht verloren.“
    – Benedikt XVI. –
    .
  • Schon das Buch Exodus erzählt von der rettenden Kraft des Gebetes:
    In der Schlacht des Volkes Israel gegen Amalek blieb das Volk solange siegreich, wie Mose seine Hände betend zu Gott erhoben hatte. (Ex 17,8-16)
    .
  • „Viel vermag das inständige Gebet eines Gerechten.
    Elija war ein Mensch wie wir, er betete inständig, es solle nicht regnen, und es regnete drei Jahre und sechs Monate nicht auf der Erde. Und er betete wieder, da gab der Himmel Regen und die Erde brachte ihre Früchte hervor.“ (Jak 5,16b.17; vgl. 1 Kön 17-18)
  • Der deutsche Dichter Reinhold Schneider veröffentlichte im Jahr 1941 folgendes Gedicht. Die Nazis erkannten sofort die Brisanz und setzten seinen Namen auf die Liste der “Hochverräter”. Zufall oder Fügung bewahrten ihn vor dem Schicksal der Mahner einer geistlichen Erneuerung Dietrich Bonhoeffer, Alfred Delp und anderer Ermordeten.

Allein den Betern

Allein den Betern kann es noch gelingen
Das Schwert ob unsern Häuptern aufzuhalten
Und diese Welt den richtenden Gewalten
Durch ein geheiligt Leben abzuringen.

Denn Täter werden nie den Himmel zwingen:
Was sie vereinen, wird sich wieder spalten,
Was sie erneuern, über Nacht veralten,
Und was sie stiften, Not und Unheil bringen.

Jetzt ist die Zeit, da sich das Heil verbirgt,
Und Menschenhochmut auf dem Markte feiert,
Indes im Dom die Beter sich verhüllen,

Bis Gott aus unsern Opfern Segen wirkt
Und in den Tiefen, die kein Aug‘ entschleiert,
Die trockenen Brunnen sich mit Leben füllen.

(Reinhold Schneider, verfasst 1936)

zu den Liturgischen Texten siehe Schott: „Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz

Gedanken zum Rosenkranz

* * *

Pfeil-obenzum Seitenanfang

___________________________________

Gedanken – Meditationen – Einblicke

Georg Michael Ehlert

(c) G. M. Ehlert

.

Stand: 07. Okt. 2019

Werbeanzeigen