Martin von Tours – 11. Nov.


Martin von Tours (* um 317 – + 397)
war der erste Nichtmärtyrer, der als Heiliger verehrt wurde.

Der heilige Martin, dessen Gedenktag am 11. November gefeiert wird,
prägt bis heute die Volksfrömmigkeit.
Am bekanntesten ist die Geschichte von der Mantelteilung…

Am Vorabend des Martinstages – am 10. November – ziehen vielerorts Kinder (bekleidet mit ihrem „Cape“) mit ihren Martinslaternen und (wenn möglich) mit ihrem Kaplan – begleitet von einer Blaskapelle – zur Kapelle, um dort das Martinsspiel zu erleben, wo Martin seinen Mantel mit dem armen, frierenden Bettler teilt.

Martin-mantel-a

Bischof Martin von Tours – Zeichnung (c) G. M. Ehlert

Wer mehr darüber wissen möchte, wie auch sprachlich diese ‚Mantelteilung‘, ‚Kapelle‘, ‚Kaplan‘, ‚Blaskapelle‘, ‚Cape‘ und ‚Kappe‘ zusammenhängen,
der schaue nach bei der Bildmeditation: „Martin – noch Taufbewerber – hat mit diesem Mantel MICH bekleidet

* * *

zum Seitenanfang

___________________________________

Gedanken – Meditationen – Einblicke

© Georg Michael Ehlert

(c) G. M. Ehlert

 

Stand: 04.11.2018

 

Werbeanzeigen