Schlagwort-Archive: Joseph

Heilige Familie

Fest der Heiligen Familie

Sonntag, 29. Dezember 2019

Evangelium: Mt 2,13-15.19-23
Flucht der Heiligen Familie nach Ägypten
und Rückkehr nach Nazaret

Image138

traumfolgend beschützt

aus-
geträumt
friedvolle Weihnacht das Kind
von hohem Besuch königlich verehrt 

an-
gekündet
tödliche Bedrohung durch
machtvoll sich gebärdende Angst 

auf-
gerufen
entweiche vor dem Zugrundegehen
mit Mutter und Kind 

zwischen
Bedrohung und Zuflucht
traumfolgend der Botschaft
von Gottes Hand beschützt 

an-
gekommen
als Asylsuchende
im Zufluchtsland

 bleiben
bis auf weitere
traumvermittelte Einsichten
in noch verborgene Wegstationen

 und
dann
ein neuer
Exodus 

Georg Michael Ehlert
zu Mt. 2
Januar 1996

Christus kommt – an

Christus kommt – kann er bei uns ankommen?

Christus kommt
in einer Welt
voller Terror
als wehrloses Kind
zur Welt.

Kommt Christus
auch in unsere Welt –
die nach 2000 Jahren Christentum
voller Terror
immer noch ist?

Geboren
aus der Jungfrau Maria,
der liebenden Obhut des Josef anvertraut,
der Traumbotschaften hört
und dann das Rechte tut.

Geboren
vielleicht in schwierigen Verhältnissen,
unserer liebenden Obhut anvertraut –
werden wir den Impulsen des Herzens trauen
und dann das Rechte tun?

Wegen des Terrors
in der Welt
erlebt Jesus
das Schicksal
von Familien auf der Flucht

Wegen des Terrors
in Syrien, Ägypten, ja weltweit –
müssen aus Angst um ihr Leben
weltweit Millionen
von Familien auf der Flucht sein!?

Zuflucht findet
die Heilige Familie
in Ägypten,
das schon einmal dem Volk Israel
zum Zufluchtsland geworden ist.

Finden Zuflucht –
die Flüchtlingsfamilien
auch bei uns,
wenn wir für sie
zum Zufluchtsland werden?

Zu einer Zeit, die Gott bestimmt
kehrt die heilige Familie zurück
und Christus wirkt
heilsam,
wo er aufgenommen wird.

ER kam in Sein Eigentum,
doch die Seinen
nahmen IHN nicht auf,
allen aber, die IHN aufnahmen,
gab ER Macht,
Kinder Gottes zu werden.(Joh 1,11f)

Christus kommt – auch in unsere Welt

Christus kommt... - zum Weihnachtsfest 2013 - (c) G. M. Ehlert, Dez. 2013

siehe auch:“ Die Geburt Jesu im Matthäusevangelium (Mt 1,1 – 2,15)

siehe auch: Power-Point-Präsentation: https://gmehlert.files.wordpress.com/2013/12/w-bild-2013-a.ppsx

Josef 19. März

Josef – Leben mit dem Geheimnis Gottes

„Wusstet ihr nicht, dass ich in dem sein muss,
was meinem Vater gehört?“

 Wo bin ich zuhause? – „Meister, wo wohnst du?“

1.      Josef – ein Sohn Davids

–         königliche Herkunft – Träger der messianischen Verheißung
–> Erinnerung an das eigene „Vaterhaus“ aus dem ich stamme

2.      Josef – ein Gerechter (Zaddik)

–         treu und fromm, verwurzelt in der jüdischen Tradition; er lebt das, was er aus der Torah als Weisung Gottes erkennt
–> Erinnerung an die eigene „religiöse Heimat“

3.      Josef – Bräutigam der Gottesmutter Maria

–         seine eheliche Bindung an Maria – Vorbild für Eheleute
–> Erinnerung an das „Zuhause“, das jeder in Bindung und Treue aufgebaut hat

4.      Josef – eingeweiht in das Geheimnis der Mutterschaft Marias

–         Gottes Engel durchkreuzt seine Pläne und Gedanken
–> worin hat Gott mich eingeweiht? – Wo bin ich „Träger seines Geheimnisses?

5.      Josef – Beschützer des Erlösers

–         der Dienst der Vaterschaft: angstvolles Suchen und Finden des 12jährigen Jesus im Tempel.
–> was ist mein „Auftrag“ – meine Lebensaufgabe?

6.      Josef – der Arbeiter/Baumeister

–         Arbeit = Mitwirken am Schöpfungsplan Gottes,
–         am Erlösungswerk Christi
–         zur Heiligung der Welt/Verherrlichung Gottes
–> die eigene Arbeit = Beitrag, um die Erde bewohnbar zu machen/erhalten? – Ausdruck der Liebe?

7.      Josef – der Schweigsame

–         der Vorrang des Innenlebens – Kontemplation vor Aktion
–> Gebetsleben = wohnen im Geheimnis Gottes

8.      Josef – Patron der Kirche

–       der Eheleute, der Familien, der Sterbenden,
–       der Kirche unserer Zeit
–> verbunden sein mit der „Gemeinschaft der Heiligen“, die schon ganz in Gottes Herrlichkeit zuhause sind.