Antonius von Padua

Antonius von Padua

Gedenktag: 13. Juni

Ordensmann, Kirchenlehrer
* um 1195 in Lissabon in Portugal
† 13. Juni 1231 in Arcella, heute Stadtteil von Padua in Italien

Antonius – der Patron der Vergesslichen*
Er war und ist beim Volk ein sehr geliebter Heiliger – so wird er auch für das Wiederauffinden verlorener Gegenstände angerufen (daher der scherzhafte Beiname „Schlampertoni“ in Bayern oder „Schlampertünns“ im Rheinland).

Nicht zu verwechseln mit Antonius dem Großen – dem „Schwienetünns“

  • *Antonius‘ Patronat für verlorene Sachen geht zurück auf die Überlieferung, dass ein junger Mönch den Psalter des Antonius ohne dessen Erlaubnis mitnahm. Daraufhin wurde er von Erscheinungen heimgesucht, so dass er das Buch schleunigst zurückbrachte.
Antonius von Padua
Antonius von Padua – Grafik zum 13.06.2018 – G. M. Ehlert

mehr zu Antonius von Padua

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.