Ernte-Dank-Fest

  • Ernte-Dank-Fest – sich freuen, danken und teilen

Das heutige Erntedankfest lädt uns ein
–         sich über die Früchte der Erde, die wir in diesem Jahr wieder ernten
konnten zu freuen und sie zu genießen;

Das heutige Erntedankfest ruft uns auf,
–         darüber nachzudenken, wem wir dies verdanken und dann auch dem Geber aller Gaben zu danken;

Das heutige Erntedankfest fordert uns schließlich auf,
–         die Gaben der Schöpfung gerecht miteinander und mit anderen zu teilen. – Denn: 

Der schönste Dank für Gottes Gaben besteht darin,
dass man die Gaben Gottes voll Liebe weitergibt.

Drei Kennzeichen eines sinnvollen Lebens

Als die Menschen sich mit den Tieren noch verstanden, da wurden sie einmal von den Tieren gefragt, was den Menschen zum Menschen mache. Sie gaben ganz unterschiedliche Antworten:

–          Wir können aufrecht gehen, wir können sprechen und denken, das könnt ihr nicht;
–          wir können planen und produzieren, das könnt ihr auch nicht;
–          wir können die Natur manipulieren und mehr ernten, das könnt ihr schon gar nicht;

auf einmal kamen drei Kinder des Weges, sie hielten frische Früchte in den Händen und sangen voller Freude.

Die Tiere hielten sie an und fragten sie:
Warum singt ihr so fröhliche Lieder? – Weil wir uns freuen.
Warum haltet ihr die Früchte wie einen kostbaren Schatz in euren Händen? – Weil wir dankbar sind für dieses Geschenk.
Und warum seid ihr drei zusammen? – Weil wir uns lieben.

Nun brauchten die Tiere nicht mehr weiter zu fragen. – Sie wussten, was den Menschen wirklich zum Menschen macht:
–          sich zu freuen;
–          dankbar zu sein;
–          und einander zu lieben.

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.