Urlaubszeit

 „Kommt alle zu mir, ihr Mühseligen und Beladenen.
Ich werde euch Erholung schenken.“ (Mt 11,28)

diese Einladung Jesu gilt besonders auch für die Ferien- und Urlaubszeit,
die für viele in der Sommerzeit anbricht.

Jesus lädt uns ein: Mach mal Pause:
Lass dich nicht dauernd einspannen – nimm dir Zeit zum Ausspannen.
Zeit zur Ruhe, Zeit zur Stille, Zeit zum Gebet…
Zeit zum Auftanken neuer Energien
für die Zeit, in der wir unsere Kräfte wieder für andere einsetzen.

Leben = geschenkte Zeit:
Zeit, Gott zu lieben + den Nächsten zu lieben + sich selber zu lieben…
im Rhythmus des Tages: Beten + Arbeiten + Zeit der Erholung…
im  Rhythmus der Woche: Sonntag + Arbeitswoche + Wochenende…
im Rhythmus des Jahres: Feiertage + Arbeitstage + Ferientage…

Danke all denen, die sich besonders auch in der Ferienzeit dafür einsetzen,
dass andere eine schöne Zeit erleben können: bei den Ferienspielen, den Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche, als Gastgeber für Urlaubsgäste… beim „Urlaub ohne Koffer“ für Senioren. 

Ich wünsche  allen in der Ferien- und Urlaubszeit Momente, wo wir zur Stille, zur Ruhe finden. Zeiten, wo wir wieder staunen lernen über die Wunder der Schöpfung und der Kultur. Zeiten, wo wir wieder Gott preisen lernen für all das,
was rastlosen Machern verborgen bleibt, aber Suchenden und Fragenden offenbar wird: dass das Leben noch viel mehr als Arbeit und Mühe bereithält.

In diesem Sinne wünsche ich allen eine schöne Urlaubszeit – mit Gott!

Georg Michael Ehlert

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.