Auf Gott gebaut

 Abschluss der Bergpredigt (Matthäusevangelium 7,21-27)
= Sonntagsevangelium vom 9. Sonntag im Jahreskreis A (= 6. März 2011)

Vor Gott BeSTAND haben

Gottes Wort hören + danach handeln (Mt 7,24f)
Hörer des Wortes sein + Täter des Wortes werden (vgl. Jak 2,14ff)
einen Glauben haben – der in der Liebe wirksam ist (Gal 5,6)

Haus auf Fels - Haus auf Sand gebaut; Zeichnung zu Mt 7,21-27; (c) G. M. Ehlert

Fundament meines Lebens

Wenn ich
– Jesus im Gebet als den Herrn der Welt anriefe,
– in seinem Namen prophezeite,
– und Menschen von Dämonen befreite,
– in seinem Namen gar Wundertaten wirkte…
hätte aber seine Liebe nicht, 

wäre mein Lebenshaus
nur auf sandigem Grund erbaut
und die Stürme des Lebens
würden es zum Einsturz bringen… 

Wenn ich aber
meine Hoffnung ganz auf den Gott des Lebens setze
und einen Glauben habe,
der in der Liebe wirksam ist, 

dann ist mein Lebenshaus
auf Gott, dem wahren Fels, erbaut
und die Stürme des Lebens
können es nicht ins Wanken bringen. 

Fundament meines Lebens – Zeichnung u. Gedanken zu Mt 7,21-27,
© G. M. Ehlert, 28.02.2011

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.