Christi Himmelfahrt

Christi Himmelfahrt

Vor seiner Himmelfahrt sprach Jesus zu
seinen Jüngern: 

„Das sind die Worte, die ich zu euch gesagt
habe, als ich noch bei euch war: 

Alles muss in Erfüllung gehen, was im Gesetz
des Mose, bei den Propheten und in den Psalmen über mich gesagt ist. 

Darauf öffnete er ihnen die Augen für das
Verständnis der Schrift. 

Er sagte zu ihnen: So steht es in der Schrift:

Der Messias wird leiden  und am dritten Tag von
den Toten auferstehen,

und in seinem Namen wird man allen Völkern, 
angefangen in Jerusalem, verkünden,  sie sollen umkehren,  damit ihre Sünden
vergeben werden. 

Ihr seid Zeugen dafür. 

Und ich werde die Gabe, die mein Vater verheißen
hat,  zu euch herabsenden. 

Bleibt in der Stadt, bis ihr mit der Kraft aus der
Höhe erfüllt werdet.

Dann führte er sie hinaus in die Nähe von
Betanien.

Dort erhob er seine Hände und segnete sie. 

Und während er sie segnete,  verließ
er sie 

und wurde zum Himmel emporgehoben;

sie aber fielen vor ihm nieder. 

Dann kehrten sie in großer Freude nach Jerusalem
zurück. 

Und sie waren immer im Tempel und priesen Gott.

(Lk 24,44-53)

Christi Himmelfahrt

zum Seitenanfang ______________________________

Gedanken – Meditationen – Einblicke

© Georg Michael Ehlert

(c) G. M. Ehlert

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.